Die Gegenwartskunst verstehen und genießen

Die Wiener Vorlesung bei der Biennale versteht sich als "Vademekum" (Leitfaden) im Labyrinth unterschiedlicher Ideen, Formen, Gestaltungen, Installationen, Medien und Konzepte. Die Gegenwartskunst ist ein "Spielraum". Allerdings die ökonomischen und wirtschaftlichen Zwänge stetig wichtiger geworden. Kunst darf alles solange sie innovativ und neu ist und Aufmerksamkeit erzeugt. Anderseits gibt es die Auffassung, Kunst soll theoriegeleitet sein. Kuratorische Konzepte sind wichtig. Wiener Vorlesungen bietet uns eine Einführung in die Gegenwartskunst anhand der Werke der Biennale 2015. Durch die Biennale führen: Hubert Christian Erhalt | Suleika Mundschitz | Elisabeth von Samsonow | Wolf Werdigier.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe