Derzeit auf Okto

wienTV.org - Theaterfink

Diesmal bringen WienTV.org eine Sondersendung zum 10 Jahres Jubiläum vom Theaterfink dem Figuren, Puppen, Stations und Straßentheater. Diese einzigartie Mischung ist etwas ganz Besonderes. Das erste Stück, der Lechner Edi von Jura Soyfer wurde am 9.9.2009 aufgeführt. Jetzt nach 10 Jahren gab es die Neuauflage am 9.9.2019.

Nächste Sendungen

  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Wir müssen endlich handeln! Franziska Marhold und Maya Pivoda, die sich bei „Fridays for Future“ engagieren, appellieren dazu eindringlich im Gespräch mit Benedikt Weingartner. Hat unser Klima noch eine Chance? Thomas Schinko, Klimarisikoforscher und aktiv bei „Scientists for Future", mahnt das Erreichen der vorgegebenen Ziele zur Vermeidung der Treibhausgas-Emissionen ein. Energie- und Klimaexperte Tino Blondiau ist überzeugt, ein konsequentes Handeln muss nicht eine Einschränkung unseres Komforts bedeuten. Was können, was müssen wir konkret zum Schutz des Klimas tun?
  • Wir müssen endlich handeln! Franziska Marhold und Maya Pivoda, die sich bei „Fridays for Future“ engagieren, appellieren dazu eindringlich im Gespräch mit Benedikt Weingartner. Hat unser Klima noch eine Chance? Thomas Schinko, Klimarisikoforscher und aktiv bei „Scientists for Future", mahnt das Erreichen der vorgegebenen Ziele zur Vermeidung der Treibhausgas-Emissionen ein. Energie- und Klimaexperte Tino Blondiau ist überzeugt, ein konsequentes Handeln muss nicht eine Einschränkung unseres Komforts bedeuten. Was können, was müssen wir konkret zum Schutz des Klimas tun?
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 08:00
  • J.B.O. Die fränkische Kultband im exklusiven MULATSCHAG TV Interview über Biertrinken, Veganer, Rechtsanwälte, und Filmmusik für Pornos. Clips: „Vier Finger für ein Halleluja“, „Panzer Dance“ MADHOUSE, 80ies inspired Rockband aus Wien im exklusiven MULATSCHAG TV Interview, über die Wiener Wiesn, Mötley Crüe („ees hurnkinda“) und die Poesie von „Die Hinichen“. Clip: „Hard and Heavy“ BRETT. In Hamburg steht sie: die sogenannte "Hebebühne". Brett hieven damit keineswegs Maschinen in die Höhe, sondern in erster Linie Künstler. Clip: „Das mit dem Hund tut mir leid“
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 09:00
  • 2019 findet das erste #Art Yourself Festival für zeitgenössische Kunst, Kultur und Performance statt. Die drei großen Leitmotive sind Sexualität, Gleichberechtigung und Akzeptanz. Feminismus verbindet - Ziel ist es, Menschen zusammen zu bringen um Raum für neue Diskussionen zu schaffen, das Zusammensein zu fördern und dabei das Leben in seiner Vielfalt zu feiern. Wer hinter diesem Festival steckt, könnt ihr in diesem Queer Watch Beitrag sehen!
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 09:30
  • Behruz Heschmat ist ein iranisch-österreichischer Bildhauer. Er lebt und arbeitet seit 1983 in Wien im Exil. Heschmat hat zwischen 1976 und 1982 bei Wander Bertoni Kunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien studiert. Zuvor war er zwischen 1970 und 1976 Bildhauer in Tabriz und Teheran. Das Team von "Leben in Wien" hat den Künstler in seinem Atelier besucht.
  • Als Markus Fiedler sich nach einem Vortrag von Daniele Ganser auf Wikipedia Details über den Schweizer Historiker durchlesen wollte, musste er feststellen, dass dieser dort als Verschwörungstheoretiker eingestuft wird. Diese Bezeichnung schien ihm diffamierend und gänzlich unzutreffend, weshalb er sie umgehend korrigieren wollte. Bis zu diesem Tag hatte er Wikipedia zwar hauptsächlich passiv als Leser genutzt, war aber dennoch registriert, weil er zuvor Artikel über elektronische Musikinstrumente editiert hatte. Mit diesem Login versuchte er nun, besagte Korrektur vorzunehmen. Doch das wurde umgehend abgelehnt, sein Login ohne Vorwarnung gesperrt. In dieses stillgelegte Minenfeld war Markus Fiedler bei seinem Versuch der Ehrenrettung unwissentlich gestolpert. Gemeinsam mit seinem Freund Frank-Michael Speer versuchte er nun zu analysieren, was genau passiert war und wer in diesem Fall welche Rolle einnahm. Die Ergebnisse ihrer Recherche haben die beiden in zwei Filmen verarbeitet, die auf Youtube zu finden sind: „Die dunkle Seite der Wikipedia“ und „Zensur“.
  • MULATSCHAG TV presents AUSTROZONE. Moderator Eberhard Forcher präsentiert wöchentlich 5 Musiktitel österreichischer Bands in dieser preisgekrönten (Amadeus Austrian Music Awards) TV-Serie. Diese Woche in der AUSTROZONE: 5K HD, REBECCA_1147, CHRISTINA KOSIK & DIE GANG BAND, DIE MAYERIN und TANZOS.
  • Der musikalische Wochenrückblick, präsentiert von Christina Nemec.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 11:40
  • Viele Initiativen in Österreich unterstützen die Trinkwasserkampagne von Radio Afrika TV, die im Rahmen des Projektes "Kampagne für Entwicklungskonzepte durch Medienarbeit und Diaspora Engagement" entstanden ist.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 12:00
    • Samstag, 21.09.2019, 10:00
    • Samstag, 21.09.2019, 23:55
    • Sonntag, 22.09.2019, 08:00
    • Montag, 23.09.2019, 08:00
  • Art Movement berichtet von der Ausstellung "Ausnahmefrauen – Christa Hauer, Hildegard Joos, Susanne Wenger", die Ende November 2013 im Landesmuseum Niederösterreich eröffnet wurde. Im Rahmen der Ausstellung ist u.a. ein von Franz Xaver Schmid gedrehter Super-8-Film aus dem Jahr 1979 zu sehen, den das Art-Movement-Team digitalisiert und neu bearbeitet hat.
  • Ein Versuch der Gegenfröhlichkeit aus dem Glücksschweinmuseum.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 13:00
    • Samstag, 21.09.2019, 11:00
    • Sonntag, 22.09.2019, 00:45
    • Sonntag, 22.09.2019, 09:00
    • Sonntag, 22.09.2019, 18:00
    • Montag, 23.09.2019, 09:00
  • Die Kammermusik der „Haydn Kumpaney“ bietet mit den Gedichten über „Menschliches und Unmenschliches“ von Eugen Roth einen gemeinsamen Spaßfaktor. Sowohl die Musik der Brüder Haydn, Kraus und Mozart als auch der Witz und die Vortragskraft von Günter Geber lassen einen leicht fröhlichen Konzertabend erwarten.
  • Club der Menschen begrüßt diesmal den Rapper Kid Pex, der mit seinem Gabalier-Diss den "größten Skandal der zweiten Republik" geliefert hat.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 14:00
    • Samstag, 21.09.2019, 04:50
    • Samstag, 21.09.2019, 12:00
    • Sonntag, 22.09.2019, 01:45
    • Sonntag, 22.09.2019, 10:00
    • Montag, 23.09.2019, 10:00
    • Dienstag, 24.09.2019, 08:00
  • The West Against The People heißt Mary Ochers experimentelles Konzeptalbum. Dazu hat die in Russland geborene, in Israel aufgewachsene Wahlberlinerin auch ein Essay geschrieben. Madlen spricht mit der Künstlerin über ihre musikalische Kapitalismuskritik.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 14:45
    • Samstag, 21.09.2019, 05:35
    • Samstag, 21.09.2019, 12:45
    • Sonntag, 22.09.2019, 02:30
    • Sonntag, 22.09.2019, 10:45
    • Montag, 23.09.2019, 10:45
    • Dienstag, 24.09.2019, 08:45
  • Eva Brenner und Walter Baier im Gespräch mit Katerina Anastasiou Während sich die in Österreich gestellten Asylanträge seit 2015 von 88.000 auf 13.000 verringert haben, bildet die Flüchtlingspolitik noch immer das Hauptthema, an dem sich die Regierung abarbeitet. Keine Woche vergeht, an dem der Innenminister nicht mit einem Vorschlag vorprescht, um die Lage der in Österreich lebenden Flüchtlinge zu verschlechtern. Die Verächtlichmachung der verwundbarsten Gruppen der Gesellschaft ist indes keine österreichische Besonderheit, sondern charakterisiert die Politik der radikalen Rechten in ganz Europa. Zu wenig Aufmerksamkeit wird der Frage geschenkt, wie dieser politische und atmosphärische Druck von Migrant_innen erlebt wird. Darüber und über Versuche, erlittene Traumata zu verarbeiten, diskutieren Eva Brenner und Walter Baier mit Katerina Anastasiou, die im Rahmen des Netzwerks transform! europe Projekte zum Thema Migration leitet und sich als Aktivistin in europäischen Solidaritätsnetzwerken engagiert. Katerina Anastasiou (Aikaterini Anastasiou) ist gebürtige Griechin und kam im Alter von 20 Jahren nach Wien, wo sie seither lebt und arbeitet.
  • Das Unterhaltungsmagazin taucht ein in das Nachtleben der ex-jugoslawischen Community in Wien, begleitet Kultur- und Konzertveranstaltungen mit der Kamera und lässt auch das Publikum vor dem Fernsehschirm kräftig mitfeiern. Für kulinarische Hochgenüsse sorgen Profi-KöchInnen aus der Community, denen Moderator Boban Buligović regelmäßig Tipps und Geheimnisse der Balkanküche entlockt.
  • Richard Richter spricht mit Professor Emmerich Tálos über dessen im Juni 2019 herausgegeben Sammelband: "Die Schwarz-Blaue Wende in Österreich - Eine Bilanz".
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 17:00
    • Samstag, 21.09.2019, 00:40
    • Samstag, 21.09.2019, 15:00
    • Sonntag, 22.09.2019, 04:45
    • Sonntag, 22.09.2019, 13:00
    • Montag, 23.09.2019, 13:00
    • Dienstag, 24.09.2019, 05:20
    • Dienstag, 24.09.2019, 11:00
    • Mittwoch, 25.09.2019, 09:00
  • Diesmal bringen WienTV.org eine Sondersendung zum 10 Jahres Jubiläum vom Theaterfink dem Figuren, Puppen, Stations und Straßentheater. Diese einzigartie Mischung ist etwas ganz Besonderes. Das erste Stück, der Lechner Edi von Jura Soyfer wurde am 9.9.2009 aufgeführt. Jetzt nach 10 Jahren gab es die Neuauflage am 9.9.2019.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 06:15
    • Freitag, 20.09.2019, 18:00
    • Samstag, 21.09.2019, 16:00
    • Sonntag, 22.09.2019, 05:45
    • Sonntag, 22.09.2019, 14:00
    • Montag, 23.09.2019, 14:00
    • Montag, 23.09.2019, 23:10
    • Dienstag, 24.09.2019, 12:00
    • Mittwoch, 25.09.2019, 04:20
    • Mittwoch, 25.09.2019, 10:00
    • Donnerstag, 26.09.2019, 08:00
  • Der Dokumentarfilm Exile erzählt die Geschichten von Omar, Faruk und Mohadese, die vor wenigen Jahren vor dem Krieg geflüchtet und nach Graz gekommen sind. Hier möchten sie sich nun ein neues Zuhause schaffen, und, wie andere junge Menschen auch, ihren Platz in der Gesellschaft erringen, was jedoch zunächst erfordert, sich selbst in der neuen Heimat zu finden. R: Julia Reiter, Bernadette Weber, 2018
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 18:30
    • Samstag, 21.09.2019, 16:30
    • Sonntag, 22.09.2019, 06:15
    • Sonntag, 22.09.2019, 14:30
    • Montag, 23.09.2019, 14:30
    • Montag, 23.09.2019, 23:40
    • Dienstag, 24.09.2019, 12:30
    • Mittwoch, 25.09.2019, 04:50
    • Mittwoch, 25.09.2019, 10:30
    • Donnerstag, 26.09.2019, 08:30
  • Was ist Clownerie und gibt es das (noch) in Wien? Und was hat dies mit den roten Nasen oder den Klinikclowns zu tun? oktoScout besucht das Theater Ole und den Salon Sardine und sprechen mit Christina Knöbel & Martina Nowak (Salon Sardine) und Verena Vondrak & Hubertus Zorell (Theater Ole).
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 19:45
    • Samstag, 21.09.2019, 17:45
    • Sonntag, 22.09.2019, 07:35
    • Sonntag, 22.09.2019, 15:45
    • Montag, 23.09.2019, 15:45
    • Dienstag, 24.09.2019, 00:55
    • Dienstag, 24.09.2019, 13:45
    • Mittwoch, 25.09.2019, 06:05
    • Mittwoch, 25.09.2019, 11:45
    • Donnerstag, 26.09.2019, 09:45
  • Das Magazin aus der lateinamerikanischen Szene Wiens.
  • Ohne sich davor zu scheuen, den Finger in die Wunde zu legen, erzählt Marilies Jagsch von den kleinen und großen Missständen in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen und hält der Gesellschaft einen Spiegel vor, der schmerzhaft schön zeigt, wie nahe Glück und Traurigkeit oft beieinander liegen. Sie versucht nicht, einem Trend oder Genre gerecht zu werden, und fängt gerade deshalb stets den Zeitgeist ein. Ihre Musik ist nachdenklich, empört sich und wirkt dabei auf eine radikale Weise unmittelbar und treffend, ehrlich und bewegend.
    Wiederholungen am
    • Samstag, 21.09.2019, 02:15
    • Samstag, 21.09.2019, 18:30
    • Sonntag, 22.09.2019, 16:30
    • Montag, 23.09.2019, 16:30
    • Dienstag, 24.09.2019, 14:30
    • Dienstag, 24.09.2019, 23:40
    • Mittwoch, 25.09.2019, 12:30
    • Donnerstag, 26.09.2019, 04:50
    • Donnerstag, 26.09.2019, 10:30
    • Freitag, 27.09.2019, 08:30
  • Musik, Bilder, Farbenrausch. Popkultur gegen Sozialdarwinismus!
  • Die Show mit Rock,Talk und Comedy!
  • (Regie: Božana Petrović) Zwei junge Männer sitzen in einem Park auf einer Bank. Sie kennen sich nicht, führen jedoch beide Monologe mit ähnlichen Gedanken. Sie sind anders, doch trotzdem gleich.
  • Prof. Elisabeth Kratz ist Logopädin und Trägerin des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich. Gemeinsam mit Taha Ghanimi Fard gewährt sie uns Einblicke in ihren Arbeitsalltag und erklärt, warum die Logopädie so wichtig ist.
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Der musikalische Wochenrückblick, präsentiert von Christina Nemec.
  • In der neuesten Ausgabe unserer Kitchentalks ist Frau Mag.in Dr.in Ewa Ernst-Dziedzic, Bundesrätin der österreichischen Grünen, bei Alexander Stipsits zu Gast. „Du brauchst Deine Freiheit und du brauchst Demokratie", so Ernst-Dziedzic. Eine glasklare Haltung nimmt Sie auch zum Sterben im Mittelmeer ein: „Wir lassen Menschen im Mittelmeer ersaufen, das ist einer Europäischen Union nicht würdig da wegzuschauen."
    Wiederholungen am
    • Samstag, 21.09.2019, 08:00
    • Montag, 23.09.2019, 18:00
    • Dienstag, 24.09.2019, 16:00
    • Mittwoch, 25.09.2019, 14:00
    • Donnerstag, 26.09.2019, 12:00
    • Freitag, 27.09.2019, 10:00
  • Richard Richter spricht mit Professor Emmerich Tálos über dessen im Juni 2019 herausgegeben Sammelband: "Die Schwarz-Blaue Wende in Österreich - Eine Bilanz".
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 17:00
    • Samstag, 21.09.2019, 00:40
    • Samstag, 21.09.2019, 15:00
    • Sonntag, 22.09.2019, 04:45
    • Sonntag, 22.09.2019, 13:00
    • Montag, 23.09.2019, 13:00
    • Dienstag, 24.09.2019, 05:20
    • Dienstag, 24.09.2019, 11:00
    • Mittwoch, 25.09.2019, 09:00
  • Das Magazin aus der lateinamerikanischen Szene Wiens.
  • Ohne sich davor zu scheuen, den Finger in die Wunde zu legen, erzählt Marilies Jagsch von den kleinen und großen Missständen in unseren zwischenmenschlichen Beziehungen und hält der Gesellschaft einen Spiegel vor, der schmerzhaft schön zeigt, wie nahe Glück und Traurigkeit oft beieinander liegen. Sie versucht nicht, einem Trend oder Genre gerecht zu werden, und fängt gerade deshalb stets den Zeitgeist ein. Ihre Musik ist nachdenklich, empört sich und wirkt dabei auf eine radikale Weise unmittelbar und treffend, ehrlich und bewegend.
    Wiederholungen am
    • Samstag, 21.09.2019, 02:15
    • Samstag, 21.09.2019, 18:30
    • Sonntag, 22.09.2019, 16:30
    • Montag, 23.09.2019, 16:30
    • Dienstag, 24.09.2019, 14:30
    • Dienstag, 24.09.2019, 23:40
    • Mittwoch, 25.09.2019, 12:30
    • Donnerstag, 26.09.2019, 04:50
    • Donnerstag, 26.09.2019, 10:30
    • Freitag, 27.09.2019, 08:30
  • Musik, Bilder, Farbenrausch. Popkultur gegen Sozialdarwinismus!
  • Die Show mit Rock,Talk und Comedy!
  • (Regie: Božana Petrović) Zwei junge Männer sitzen in einem Park auf einer Bank. Sie kennen sich nicht, führen jedoch beide Monologe mit ähnlichen Gedanken. Sie sind anders, doch trotzdem gleich.
  • Prof. Elisabeth Kratz ist Logopädin und Trägerin des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich. Gemeinsam mit Taha Ghanimi Fard gewährt sie uns Einblicke in ihren Arbeitsalltag und erklärt, warum die Logopädie so wichtig ist.
  • Der Videoclip des Tages, präsentiert von Christina Nemec.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Club der Menschen begrüßt diesmal den Rapper Kid Pex, der mit seinem Gabalier-Diss den "größten Skandal der zweiten Republik" geliefert hat.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 14:00
    • Samstag, 21.09.2019, 04:50
    • Samstag, 21.09.2019, 12:00
    • Sonntag, 22.09.2019, 01:45
    • Sonntag, 22.09.2019, 10:00
    • Montag, 23.09.2019, 10:00
    • Dienstag, 24.09.2019, 08:00
  • The West Against The People heißt Mary Ochers experimentelles Konzeptalbum. Dazu hat die in Russland geborene, in Israel aufgewachsene Wahlberlinerin auch ein Essay geschrieben. Madlen spricht mit der Künstlerin über ihre musikalische Kapitalismuskritik.
    Wiederholungen am
    • Freitag, 20.09.2019, 14:45
    • Samstag, 21.09.2019, 05:35
    • Samstag, 21.09.2019, 12:45
    • Sonntag, 22.09.2019, 02:30
    • Sonntag, 22.09.2019, 10:45
    • Montag, 23.09.2019, 10:45
    • Dienstag, 24.09.2019, 08:45
  • Eva Brenner und Walter Baier im Gespräch mit Katerina Anastasiou Während sich die in Österreich gestellten Asylanträge seit 2015 von 88.000 auf 13.000 verringert haben, bildet die Flüchtlingspolitik noch immer das Hauptthema, an dem sich die Regierung abarbeitet. Keine Woche vergeht, an dem der Innenminister nicht mit einem Vorschlag vorprescht, um die Lage der in Österreich lebenden Flüchtlinge zu verschlechtern. Die Verächtlichmachung der verwundbarsten Gruppen der Gesellschaft ist indes keine österreichische Besonderheit, sondern charakterisiert die Politik der radikalen Rechten in ganz Europa. Zu wenig Aufmerksamkeit wird der Frage geschenkt, wie dieser politische und atmosphärische Druck von Migrant_innen erlebt wird. Darüber und über Versuche, erlittene Traumata zu verarbeiten, diskutieren Eva Brenner und Walter Baier mit Katerina Anastasiou, die im Rahmen des Netzwerks transform! europe Projekte zum Thema Migration leitet und sich als Aktivistin in europäischen Solidaritätsnetzwerken engagiert. Katerina Anastasiou (Aikaterini Anastasiou) ist gebürtige Griechin und kam im Alter von 20 Jahren nach Wien, wo sie seither lebt und arbeitet.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • In der neuesten Ausgabe unserer Kitchentalks ist Frau Mag.in Dr.in Ewa Ernst-Dziedzic, Bundesrätin der österreichischen Grünen, bei Alexander Stipsits zu Gast. „Du brauchst Deine Freiheit und du brauchst Demokratie", so Ernst-Dziedzic. Eine glasklare Haltung nimmt Sie auch zum Sterben im Mittelmeer ein: „Wir lassen Menschen im Mittelmeer ersaufen, das ist einer Europäischen Union nicht würdig da wegzuschauen."
    Wiederholungen am
    • Samstag, 21.09.2019, 08:00
    • Montag, 23.09.2019, 18:00
    • Dienstag, 24.09.2019, 16:00
    • Mittwoch, 25.09.2019, 14:00
    • Donnerstag, 26.09.2019, 12:00
    • Freitag, 27.09.2019, 10:00