Die kleine Galerie - ein Ort zwischen Kunst, Kunsttheorie und Animation

Mit über 200 m2 Ausstellungsfläche trägt die Kleine Galerie im dritten Wiener Gemeindebezirk ihren Namen eigentlich zu Unrecht. Bereits 1947 als Teil einer Volkshochschule gegründet, widmet sie sich seit damals der Aufgabe, möglichst viele Menschen mit aktueller Kunst in Kontakt zu bringen. Anlässlich der Buchpräsentation von Alfred Gerstls "Die Geschichte der 'Kleinen Galerie' von 1946/47 bis zur Gegenwart" (erschienen in der Reihe "Enzyklopädie des Wiener Wissens") diskutieren Gerstl sowie die KünstlerInnen Gerda Fassel, Ulrich Gansert und Erika Seywald u.a. über das Verhältnis zwischen Kunst und Gesellschaft. Moderation: Hubert Christian Ehalt.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe