Demontage

Das Wiener Filmkopierwerk Listo wurde im Sommer 2015 geschlossen. Der Betrieb war einfach nicht mehr profitabel zu führen. Michael Palm, der seine Dienste selbst immer wieder in Anpruch genommen hatte, begleitet eine der Maschinen auf ihrem letzten Weg. Es ist eine Filteranlagen, die zur Rückgewinnung von Perchlor im Einsatz war. Im Faktum, dass der Problemstoff ausgerechnet dort zum Einsatz kam, wo es galt Kratzer und Verschleißspuren am Zelluloid zum Verschwinden zu bringen, sieht Palm eine interessante Dichotomie. Wird hier doch eine, wie er sie nennt, "dreckige" Technologie herangezogen, um den jeweiligen Film möglichst sauber erscheinen zu lassen. Palm beobachtet das schrittweise Zerlegen der Maschine und spricht mit Lukas Maurer darüber, wie er den digitalen Wandel und die Widerstandskraft des Kinos erlebt.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Mehr aus dieser Sendereihe