"Wenn du geredet hättest, Desdemona... „ - Szenische Lesung

Die angesehene Schriftstellerin Christine Brückner (1921–1996, Vizepräsidentin des Deutschen PEN) lässt zornige und rebellische Frauen der Weltliteratur und der Geschichte zu Wort kommen: in fiktiven Monologen sprechen sie aus, was sie zu ihrer Zeit nicht äußern durften. Es lesen Holde Naumann und Gabriela Hütter, auf der Gitarre begleitet von Anatolj ​Olshanskij.

Nächte der Philosophinnen - 13. bis 16. November 2017 in Wien, initiiert, koordiniert und organisiert von Margarete Maurer.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

2 Kommentare

• Vergeßt den Namen des Eisvogels nicht / Sappho an die Abschied
nehmenden Mädchen auf Lesbos
(ab 42:00)

• Eine Oktave tiefer, Fräulein von Mesenbug! / Rede der ungehaltenen
Christine Brückner an die Kollegin Meysenbug
(ab 50:25)

• Kein Denkmal für Gudrun Ensslin / Rede gegen die Wände der Stammheimer
Zelle
(ab 01:04:26)

Antworten

Danke für die Startzeiten! Sehr praktisch! :)

• Wenn du geredet hättest, Desdemona / Die letzte Viertelstunde im
Schlafgemach des Feldherm Othello
(ab 01:10)

• Du irrst, Lysistrate! / Die Rede der Hetäre Megara an Lysistrate und
die Frauen von Athen
(ab 15:10)

• Bist du sicher, Martinus? / Die Tischreden der Katharina Luther,
geborene von Bora
(ab 27:00)

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe