Simone Matthaei

Im Rahmen des Festivals "Nächte der Philosophinnen" (Wien, 13.–16.11.2017), initiiert, koordiniert und organisiert von Margarete Maurer, analysiert die Philosophin Simone Matthaei messerscharf die Stereotypien, denen Frauen in der Öffentlichkeit begegnen und in welche „Schubladen“ sie gesteckt werden können. Dies selbst bei so bekannten Persönlichkeiten wie Hannah Arendt: diese aufklärerische Autorin soll angeblich infolge ihrer Beziehungen zu Martin Heidegger sich selbst nationalsozialistisches Gedankengut bedient haben...

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe