Derzeit auf Okto

Democracy Now!

Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.

Nächste Sendungen

  • Das mehrsprachige Magazin der afrikanischen Community in Wien.
  • Eine Sendung rund um Inklusion und Barrierefreiheit. Es ist Zeit, den Blickwinkel zu wechseln!
  • Für eine qualitative Medienberichterstattung aus Afrika in Österreich stellt Radio Afrika TV das neue Projekt "Africa Press Express Agency" vor. Dazu diskutieren Teresa Millesi (Dreikönigsaktion), Fritz Hausjell (Universität Wien), Irene Brickner (Der Standard) und Johann Kneihs (ORF – Ö1 Campus & Special Programmes) mit dem Publikum online über grundsätzliche Fragen: Wohin steuert Radio Afrika TV nach 25 Jahren? Wie sieht die Medienberichterstattung aus und über Afrika bisher aus? Und was soll mit der Medienagentur APEA ("Africa Press Express Agency") bewirkt werden? Patrick Mangala aus der Demokratischen Republik Kongo berichtet über seine Erfahrungen als Korrespondent. Außerdem gibt Johannes Kraup (ORF /OE1) Einblick in die oft unbekannte Diversität Afrikas und journalistische sowie sonstige Erlebnisse auf seiner Motorrad-Reise quer über den afrikanischen Kontinent.
  • 1) Aschanti Acabella Gruppe 2) Großmütterchen Hatz 3) Revanche aus dem Theater Scala 4) Grazy Hambones aus dem Gasthaus Birner
    Wiederholungen am
    • Montag, 08.08.2022, 09:30
  • Menschen mit Behinderung geben Einblick in ihr Leben.
  • Wir berichten über die Ausstellung „Weltautor Stefan Zweig“ und über eine in China verfilmte Novelle von ihm mit dem Titel „Brief einer Unbekannten“. Außerdem besuchen wir eine alte Hausfestung mit dem Namen Tulou, die von den Hakka in der südostchinesischen Provinz Fujian zum Schutz vor Eindringlingen errichtet wurde. Und wir bringen Poesie und Pipa-Musik aus dem Mozarthaus Wien.
  • Treffpunkt China-Österreich berichtet diesmal u.a. über den spektakulären Nationalpark Zhanjiajie in China. Die hoch in den Himmel ragenden Felssäulen des Parks waren Vorbild für den Hollywood-Science-Fiction-Film "Avatar" von James Cameron. Außerdem am Programm: Ein Besuch im Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten. Mit Nationalpark-Ranger Konrad fahren wir die Großglockner-Hochalpenstraße entlang. Die beiden Nationalparks Zhanjiajie und Hohe Tauern haben 2006 eine Zusammenarbeit begonnen, die nun wieder erneuert werden soll.
  • Treffpunkt China-Österreich
  • Treffpunkt China-Österreich
  • Exstaze Band
  • Krisen waren in der Europäischen Union immer auch eine Chance zur Weiterentwicklung. Wie steht es nun um die Handlungsfähigkeit Europas nach zwei Jahren Pandemie und zunehmender Polarisierung? Wie kann es wirklich ein gemeinsames Europa geben, das diskutiert Benedikt Weingartner mit Erhard Busek (Vizekanzler a.D. und Vorsitzender des Instituts für den Donauraum & Mitteleuropa).
  • Das mehrsprachige Magazin der afrikanischen Community in Wien.
  • Für eine qualitative Medienberichterstattung aus Afrika in Österreich stellt Radio Afrika TV das neue Projekt "Africa Press Express Agency" vor. Dazu diskutieren Teresa Millesi (Dreikönigsaktion), Fritz Hausjell (Universität Wien), Irene Brickner (Der Standard) und Johann Kneihs (ORF – Ö1 Campus & Special Programmes) mit dem Publikum online über grundsätzliche Fragen: Wohin steuert Radio Afrika TV nach 25 Jahren? Wie sieht die Medienberichterstattung aus und über Afrika bisher aus? Und was soll mit der Medienagentur APEA ("Africa Press Express Agency") bewirkt werden? Patrick Mangala aus der Demokratischen Republik Kongo berichtet über seine Erfahrungen als Korrespondent. Außerdem gibt Johannes Kraup (ORF /OE1) Einblick in die oft unbekannte Diversität Afrikas und journalistische sowie sonstige Erlebnisse auf seiner Motorrad-Reise quer über den afrikanischen Kontinent.
  • 1) Aschanti Acabella Gruppe 2) Großmütterchen Hatz 3) Revanche aus dem Theater Scala 4) Grazy Hambones aus dem Gasthaus Birner
    Wiederholungen am
    • Montag, 08.08.2022, 09:30
  • Menschen mit Behinderung geben Einblick in ihr Leben.
  • Wir berichten über die Ausstellung „Weltautor Stefan Zweig“ und über eine in China verfilmte Novelle von ihm mit dem Titel „Brief einer Unbekannten“. Außerdem besuchen wir eine alte Hausfestung mit dem Namen Tulou, die von den Hakka in der südostchinesischen Provinz Fujian zum Schutz vor Eindringlingen errichtet wurde. Und wir bringen Poesie und Pipa-Musik aus dem Mozarthaus Wien.
  • Treffpunkt China-Österreich berichtet diesmal u.a. über den spektakulären Nationalpark Zhanjiajie in China. Die hoch in den Himmel ragenden Felssäulen des Parks waren Vorbild für den Hollywood-Science-Fiction-Film "Avatar" von James Cameron. Außerdem am Programm: Ein Besuch im Nationalpark Hohe Tauern in Kärnten. Mit Nationalpark-Ranger Konrad fahren wir die Großglockner-Hochalpenstraße entlang. Die beiden Nationalparks Zhanjiajie und Hohe Tauern haben 2006 eine Zusammenarbeit begonnen, die nun wieder erneuert werden soll.
  • Treffpunkt China-Österreich
  • Treffpunkt China-Österreich
  • Kultur- und Nachtleben der ex-jugoslawischen Community.
  • Exstaze Band
  • Krisen waren in der Europäischen Union immer auch eine Chance zur Weiterentwicklung. Wie steht es nun um die Handlungsfähigkeit Europas nach zwei Jahren Pandemie und zunehmender Polarisierung? Wie kann es wirklich ein gemeinsames Europa geben, das diskutiert Benedikt Weingartner mit Erhard Busek (Vizekanzler a.D. und Vorsitzender des Instituts für den Donauraum & Mitteleuropa).
  • Die Ukraine verteidigt die europäischen Werte und gehört zur europäischen Familie, heißt es immer wieder. Die Anerkennung als EU-Beitrittskandidat wäre ein erster, formaler Schritt. Der Weg zur EU-Mitgliedschaft ist jedoch ein ziemlich langwieriger, den das Nachbarland Polen bereits hinter sich hat und in besonderer Weise unterstützt. Im Gespräch mit Benedikt Weingartner analysiert Magdalena Baran-Szoltys (Literatur- und Kulturwissenschafterin am Research Center for the History of Transformations und am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien) den europäischen Transformationsprozess.
  • Endlich wieder NOVAROCK. Bericht von Österreichs größtem Rockfestival. Mit Billy Talent, Korn, Autumn Bride, Black Inhale, Clawfinger, Steel Panther, Maneskin, Bloodsucking Zombies from Outer Space, Gloryhammer, Mando Diao, u.a.
  • Die Tiroler Rockband Meat Cheese spielt vor atemberaubendem Panorama live auf der Sonnenterrasse des Berggasthofs Bischlinghöhe auf 1.800m in Werfenweng/Salzburg. Im exklusiven Mulatschag-Interview mit Eva Meuchelt plaudern sie über vegane Freundinnen, das Ableben von Meat Loaf, die History von Schwaz/Tirol, die School of Rock in Kufstein und die Brust einer Käsefrau.
  • Michael, international anerkannter Top-Künstler, macht sich Gedanken über aktuelle Vorgänge und über deren Bewältigung. Dazu gibt's natürlich Ausschnitte aus seinem reichhaltigen Musik-Repertoire
    Wiederholungen am
    • Montag, 08.08.2022, 17:45
    • Dienstag, 09.08.2022, 15:45
    • Mittwoch, 10.08.2022, 00:55
    • Mittwoch, 10.08.2022, 13:45
    • Donnerstag, 11.08.2022, 05:55
    • Donnerstag, 11.08.2022, 11:45
    • Freitag, 12.08.2022, 09:45
  • In dieser Online-Veranstaltung des BSA, die im Januar 2022 stattfand, diskutieren die Teilnehmer über die Notwendigkeit einer Re-Demokratisierung der Gesellschaft und sprechen sich für mehr „Phantasie“ in der Politik aus.
  • Zu Gast im Studio bei Lukas Maurer gibt Viennale-Direktorin Eva Sangiorgi einen Ausblick auf die Festivalausgabe 2021. Mit dabei hat sie den Film "Adam und Evelyn" (R: Andreas Goldstein, D 2018), der 2018 im Rahmen der Viennale zu sehen war: Adam (Florian Teichtmeister) und Evelyn (Anne Kanis) sitzen in ihrem Garten in der DDR. Dann fahren sie an den Plattensee auf Urlaub. Plötzlich wird die Grenze geöffnet und alles ändert sich...
  • (R: Visar Morina, DE/XK/MK/FR 2015) Mit "Babai" präsentiert Oktoskop den kosovarischen Oscar-Kandidaten des Jahres 2015. Regisseur Visar Morina ist zu Gast im virtuellen Oktoskop-Studio und spricht mit Lukas Maurer über den hindernisreichen Weg zu diesem schönen Erfolg. Der Film, in dem er viele eigene Erfahrungen verarbeitet, erzählt von Gezim und Nori. Vater und Sohn schlagen sich im Vorkriegs-Kosovo der 1990er-Jahre mehr schlecht als recht durch. Um über die Runden zu kommen, stehen sie als Zigarettenverkäufer auf der Straße. Als Gezim eines Tages nach Deutschland emigriert, lässt er seinen Sohn zurück. Dieser setzt nun alles dran, seinem Vater zu folgen. Visar Morinas sehenswerter Film, der mit Val Maloku über einen mehr als talentierten Hauptdarsteller verfügt, wurde vom Kosovo ins Rennen um den Fremdsprachen-Oscar geschickt und wurde auf zahlreichen Festivals ausgezeichnet. Eine Sendung in Kooperation mit Crossing Europe.
  • Tagesaktuelle News zur internationalen Politik, präsentiert von Amy Goodman und Juan González.
  • Das mehrsprachige Magazin der afrikanischen Community in Wien.