Karin Kneissl

„Ein Europa, das schützt" wählte Österreich als Motto für den EU-Ratsvorsitz. Der Kampf gegen irreguläre Migration bestimmt ist eine Priorität des Arbeitsprogramms. Im Gespräch mit Karin Kneissl (Bundesministerin für Europa, Integration und Äußeres) hinterfragt Benedikt Weingartner die Vorstellungen der Regierung, dass in den von der EU geplanten Aufnahmezentren („Anlandeplattformen“) für Flüchtlinge in Nordafrika keine Asylanträge gestellt werden sollen. Wird Europa seiner humanitären Verantwortung gerecht? (Aufzeichnung vom 2. Juli 2018)

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe