Rückkehr nach Amûdê (Doku, R: Thomas Schmidinger)

Im Jänner 2013 kehrt Jamal Omari nach 12 Jahren im österreichischen Exil in seine Heimatstadt Amûdê in Syrisch-Kurdistan zurück. Nach Jahrzehnten der Unterdrückung durch das arabisch-nationalistische Baath-Regime befindet sich die Stadt seit einigen Monaten unter kurdischer Kontrolle. Thomas Schmidinger hat Jamal mit einer kleinen Kamera bei seinem nächtlichen Übertritt über die geschlossene türkisch-syrische Grenze begleitet. Er gibt Einblick in eine Stadt zwischen kulturellem und politischem Aufbruch sowie Bügerkrieg. Der Film begleitet den mittlerweile zum österreichischen Staatsbürger gewordenen ehemaligen Flüchtling zu verschiedensten Personen und Orten: zu seiner Familie, zu Demonstrationen rivalisierender kurdischer Gruppen, zum Frauenverein von Amûdê, zu Kulturschaffenden und zu intern Vertriebenen, die im relativ sicheren Kurdistan Zuflucht vor dem Bürgerkrieg in Aleppo, Homs und Damaskus gefunden haben.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe