Europa und der Stier

Die phönikische Prinzessin Europa, eine fremde Frau aus dem Osten, wird namensgebend für die den Griechen damals noch fremden Gebiete im Westen. So erzählt es der antike Mythos. Europa und der Stier holt die ZuseherInnen heraus aus dem Mythischen und nähert sich im Gespräch mit herausragenden Persönlichkeiten in ihrem jeweiligen Erfahrungs- und Kompetenzfeld der Frage nach einer europäischen Identität behutsam an.

weiterlesen

Weltweit erleben wir Phänomene wie Trumps Wirtschaftspolitik, problematische Brexit-Verhandlungen, aufständische Gegenbewegungen in Frankreich oder die Präsidentschaftswahlen in Brasilien.
Bereits im Jahr 1944 beschreibt Karl Polanyi in seinem Werk "The Great Transformation" die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbrüche der Zeit: "Soll der Industrialismus nicht zur Auslöschung der Menschheit führen, dann muss er den Erfordernissen der menschlichen Natur untergeordnet werden."
Im Gespräch mit Moderator Richard Richter diskutiert Universitätsprofessor Andreas Novy, warum dieses Werk in der Gegenwart so wichtig ist und die damit verbundene Transformation des Kapitalismus.

Transformation des Kapitalismus?

Weltweit erleben wir Phänomene wie Trumps Wirtschaftspolitik, problematische Brexit-Verhandlungen, aufständische Gegenbewegungen in Frankreich oder die Präsidentschaftswahlen in Brasilien. Bereits im Jahr 1944 beschreibt Karl Polanyi in seinem Werk "The Great Transformation" die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umbrüche der Zeit: "Soll der Industrialismus nicht zur Auslöschung der Menschheit führen, dann muss er den Erfordernissen der menschlichen Natur untergeordnet werden." Im Gespräch mit Moderator Richard Richter diskutiert Universitätsprofessor Andreas Novy, warum dieses Werk in der Gegenwart so wichtig ist und die damit verbundene Transformation des Kapitalismus.

Mehr aus dieser Sendereihe