Kontext

Unabhängiges Nachrichtenmagazin aus Deuschland, das als Alternative zum Medien-Mainstream die ZuseherInnen mit den notwendigen Hintergründen versorgt, um sich qualifiziert und kritisch in demokratische Prozesse einzumischen. Kontroversen sollen nicht auf den engen Radius parteipolitischer Querelen beschränkt werden, vielmehr werden strukturelle Zusammenhänge und die Themen selbst ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt.

weiterlesen

Die EU sei im Korsett neoliberaler Verträge gefangen, die systematisch Konzerninteressen Vorrang vor sozialen Standards, Menschenrechten und Umweltschutz geben, so Lisa Mittendrein. Eine  sozial-ökologische Reform der Union sei faktisch unmöglich. Auf der anderen Seite biete ein Ausstieg aus EU oder Euro in den meisten Fällen keine Lösung. Um diesem Dilemma zu entrinnen, brauche strategischen Ungehorsam, um öffentliche Interessen durchzusetzen, auch wenn sie mit EU-Recht in Konflikt geraten.
Im Gespräch mit Fabian Scheidler ist Lisa Mittendrein, Soziologin und Ökonomin, Attac Österreich, Mitautorin des Buches Entzauberte Union.

Warum die EU nicht zu retten und ein Austritt keine Lösung ist

Die EU sei im Korsett neoliberaler Verträge gefangen, die systematisch Konzerninteressen Vorrang vor sozialen Standards, Menschenrechten und Umweltschutz geben, so Lisa Mittendrein. Eine sozial-ökologische Reform der Union sei faktisch unmöglich. Auf der anderen Seite biete ein Ausstieg aus EU oder Euro in den meisten Fällen keine Lösung. Um diesem Dilemma zu entrinnen, brauche strategischen Ungehorsam, um öffentliche Interessen durchzusetzen, auch wenn sie mit EU-Recht in Konflikt geraten. Im Gespräch mit Fabian Scheidler ist Lisa Mittendrein, Soziologin und Ökonomin, Attac Österreich, Mitautorin des Buches Entzauberte Union.

Mehr aus dieser Sendereihe