Walter Pilar. Ein Dichter aus Oberösterreich

Mit dem am 1. Januar 2018 tödlich verunglückten Schriftsteller Walter Pilar soll hier eines Dichters gedacht werden, der in seinen Werken eine sprachliche Vielseitigkeit anstrebte, die von kleinen poetischen Formen bis zu komplexen sprachlichen Collagen mit dialektalen Einschüben reicht. Für sein sprachliches Verfahren erfand er den Begriff des „Skurrealen": „Skurreal ist real & trotzdem ein Eitzerl ver-rückt."
Im Mittelpunkt seines Schaffens steht die vierbändige Heimatromanesque „Lebenssee", ein Bildungs- und Entwicklungsroman, der uns von seinen frühesten Kindheitserinnerungen bis in die Gegenwart führt und an dem er über 30 Jahre arbeitete: eine Abbildung seiner Heimat im Salzkammergut verlängert zur Weltgeschichte.
Facettenreich als Sprech- und Klang-Experimentator, Heimat-Forscher, Ebenseer Mundartist, Zeichner und Graphiker hat er ein umfangreiches Gesamtkunstwerk hinterlassen, das seinesgleichen sucht.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe