Zeit ist Macht

Eigentlich absurd, dass in einer Zeit, in der längst eine deutliche Verkürzung der Arbeitszeit der Lohnabhängigen notwendig und möglich wäre, die Verlängerung der Arbeitszeit von Gesetz wegen durchgesetzt werden soll. Wobei die Debatte darüber von beiden Seiten so geführt wird, als käme arbeitenden Menschen nur das Interesse am Einkommen und an der Kinderbetreuung legitimerweise zu. Der Verlust an Zeitsouveränität und an der Möglichkeit selbstbestimmter Lebensführung,
den die geplanten und schon praktizierten Arbeitszeitmodelle mit sich bringen, ist in der Debatte bisher kein Thema.
Freizeit wird wieder vermehrt reduziert auf Reproduktion der Arbeitskraft verbunden mit kompensatorischem Konsum. Das Bedürfnis an kultureller und sozialer Teilhabe und Bildung ist weder den einen noch den anderen auch nur eine Erwähnung wert.
Eva Brenner und Walter Baier im Gespräch mit Leander Kaiser (Künstler und Philosoph)

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe