Naked And Famous und Tricky Live

Mark Kidel hat zwei Berufe: er ist Musikjournalist und Filmemacher. Und obwohl die Protagonisten seiner Filme Elvis Costello, Boy George, Rod Stewart, Ravi Shankar, Balthus oder Alfred Brendel heißen, ist er überzeugt davon, dass die beiden Tätigkeiten wenig miteinander zu tun haben. Was das mit seinem Kunstverständnis zu tun hat, inwieweit er die von ihm Porträtierten als Co-Autoren begreift und wie wichtig ihm instinktives Handeln ist, darüber spricht der so faszinierende wie bescheiden auftretende Künstler, der einen Film über Tricky mitgebracht hat, mit Oktoskop Kurator Robert Buchschwenter.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe