Demokratie als evolutionistisches Ziel?

Ist in der EU ein überzeugender Wertekanon für alle Menschen möglich? Polylog ist diesmal mit dem Historiker Philipp Blom im Gespräch über Perspektiven der Europapolitik. Ist “Demokratie” ein evolutionistisches Ziel der Politik oder nur eine auslöschbare Fiktion der Moderne? Die zwei “Herzenskammern” des Menschen widerspiegeln das Dilemma der Zwiespältigkeit der Logiken seines Handelns: Handeln gemäß der Maxime des “Selbstzwecks” einerseits und Handeln nach der Maxime des “Guten” andererseits. Es diskutieren: Sintayehu Tsehay, Journalist 'The Global Player' | Simone Prenner, ENARA | Moderation: Di-Tutu Bukasa.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe