kurz & gut

Hubert Sielecki ist ein vielseitiger und gut vernetzter Künstler, der sich seit Jahren sowohl in seinem eigenen Schaffen als auch als Lehrer, Kurator und Förderer mit dem Animationsfilm auseinandersetzt. Mit "kurz und gut" will er seine Faszination für die inhaltliche Vielfalt und den künstlerischen Formenreichtums des Genres teilen und seinem Publikum Sonntag für Sonntag Kurzfilme ins Haus liefern, die nirgends sonst zu sehen sind; exklusive Einblicke in Tricks und Techniken inklusive.

weiterlesen

Die Künstlerin Renate Kordon begann bereits in den 70er Jahren in Wien Trickfilme zu zeichnen. Bei "Kurz und gut" ist ihr erster längerer Film (4:30 Minuten) aus dem Jahre 1981 zu sehen, für den Kordon an die 6000 Zeichnungen auf A4 Papier angefertigte. Im Gespräch mit Hubert Sielecki erzählt sie über die Entstehung des gezeichneten Trickfilms "hors d´oeuvre" in Paris und über viele weitere wundersame Dinge ihres künstlerischen Schaffens.

hors d´oeuvre

Die Künstlerin Renate Kordon begann bereits in den 70er Jahren in Wien Trickfilme zu zeichnen. Bei "Kurz und gut" ist ihr erster längerer Film (4:30 Minuten) aus dem Jahre 1981 zu sehen, für den Kordon an die 6000 Zeichnungen auf A4 Papier angefertigte. Im Gespräch mit Hubert Sielecki erzählt sie über die Entstehung des gezeichneten Trickfilms "hors d´oeuvre" in Paris und über viele weitere wundersame Dinge ihres künstlerischen Schaffens.

Mehr aus dieser Sendereihe