Polylog

Die Gesprächsreihe Polylog widmet sich im philosophischen Diskurs dem interkulturellen Austausch und wirft dabei auch gerne den Blick über die österreichische Grenze. Das Themenfeld reicht von allgemeinen Begrifflichkeiten wie "Das Fremde" oder "Geschlechter" über Fragen zu Armut und deren Ursachen bis hin zu Migration, Asyl und Fremdenpolitik.

weiterlesen

Anlässlich der nach wie vor aktuellen politischen Diskussion über den Umgang mit Migration bzw. geflüchteten Menschen aus afrikanischen Ländern nach Europa wurde als ein möglicher Lösungsansatz immer wieder der Vorschlag eines Marshall Planes für Afrika vorgebracht. Prof. Robert Kappel diskutierte in seinem Vortrag, den er im Rahmen einer Development Lecture der ÖFSE (Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung) hielt über die Notwendigkeit bzw. die Umsetzbarkeit und Voraussetzungen eines solchen Ansatzes. "Braucht Afrika einen Marshallplan und wenn ja, welchen?" ist der Titel 
seines Vortrages der am 08.03.18 im C3 - Centrum für Internationale Entwicklung stattfand.

Braucht Afrika einen Marshallplan und wenn ja, welchen?

Anlässlich der nach wie vor aktuellen politischen Diskussion über den Umgang mit Migration bzw. geflüchteten Menschen aus afrikanischen Ländern nach Europa wurde als ein möglicher Lösungsansatz immer wieder der Vorschlag eines Marshall Planes für Afrika vorgebracht. Prof. Robert Kappel diskutierte in seinem Vortrag, den er im Rahmen einer Development Lecture der ÖFSE (Österreichische Forschungsstiftung für Internationale Entwicklung) hielt über die Notwendigkeit bzw. die Umsetzbarkeit und Voraussetzungen eines solchen Ansatzes. "Braucht Afrika einen Marshallplan und wenn ja, welchen?" ist der Titel seines Vortrages der am 08.03.18 im C3 - Centrum für Internationale Entwicklung stattfand.

Mehr aus dieser Sendereihe