Flüchtlinge: „Ängste ernst nehmen“

Die Identität ist heute der Moment, an dem die soziale Frage ausgetragen wird. Die Angst sitzt im Spalt zwischen „Was habe ich?“ und „Wer bin ich?“. Über Flüchtlinge, Ängste, das Volk als „empirisches Gespenst“ und den durchbrochenen „Weltinnenraum des Kapitals“ diskutiert Martin Schenk mit der Philosophin Isolde Charim.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Tags

Mehr aus dieser Sendereihe