Initialize player.

Europa und der Stier

Die phönikische Prinzessin Europa, eine fremde Frau aus dem Osten, wird namensgebend für die den Griechen damals noch fremden Gebiete im Westen. So erzählt es der antike Mythos. Europa und der Stier holt die ZuseherInnen heraus aus dem Mythischen und nähert sich im Gespräch mit herausragenden Persönlichkeiten in ihrem jeweiligen Erfahrungs- und Kompetenzfeld der Frage nach einer europäischen Identität behutsam an.

zum Sendungschannel

Sendung vom 11.04.2016

Emporgestiegen aus dem Chaos des Irak und dem Schlachthaus Syrien haben die IS-Extremisten ihr eigenes Terror-"Kalifat" errichtet. Und auch zahlreiche Jugendliche aus Europa schließen sich den Extremisten an. Welche Beweggründe stecken dahinter? Und erhalten die Kurden für ihren Kampf gegen das IS-"Kalifat" einen unabhängigen Staat? Wieland Schneider (stv. Leiter des Ressorts Außenpolitik der Tageszeitung "Die Presse") berichtet von Menschen, die sich den Extremisten des "Islamischen Staates" (IS) entgegenstellen. An vorderster Front dieses Kampfes stehen die Kurden. Es ist ein Krieg, der die Zukunft der Kurden bestimmen und die Karten im Nahen Osten neu mischen wird. Und sein Ausgang hat auch Auswirkungen auf Europa.



Weitere Folgen aus dieser Sendereihe

Europa und der Stier

1945 - 2015: Wir mach...
08.06.2015 | 57min

Europa und der Stier

11.05.2015 | 58min

Europa und der Stier

Europa und der Stier:...
09.05.2015 | 290min

Europa und der Stier

Europa und seine Char...
13.04.2015 | 59min

Europa und der Stier

Griechenland - Ein Ex...
16.03.2015 | 60min