Initialize player.

eingSCHENKt

Der Sozialexperte Martin Schenk spricht mit jeweils einem Gast aus dem Bereich der Wirtschafts-, Politik- oder Sozialwissenschaft über brisanten Themen wie Arbeitslosigkeit, Armut, Ausgrenzung und Integration. Neben einer Analyse der gegenwärtigen Zustände geht es vor allem auch darum aufzuzeigen, dass sozialpolitische und ökonomische Entscheidungen niemals unveränderbar sind und es immer Alternativen gibt.

zum Sendungschannel | Sendungsblog

Sendung vom 01.03.2012

Mehr soziale Ungleichheit bedeutet mehr Krankheiten, eine geringere Lebenserwartung, mehr Teenager-Schwangerschaften, mehr Status-Stress, weniger Vertrauen, mehr Gewalt und mehr soziale Ghettos. Eine sozial polarisierte Gesellschaft hat nicht nur Nachteile für die Ärmsten, sondern auch für die Mitte. Nicht wie reich wir insgesamt sind, ist hier der entscheidende Punkt, sondern wie groß die Unterschiede zwischen uns sind. Wie hat sich der Begriff der Lebensqualität entwickelt? Was haben das Bruttoinlandsprodukt, soziale Ungleichheit und die "Glücksforschung" damit zu tun? In der mittlerweile 50. Ausgabe lädt Martin Schenk den Soziologen und Sozialpädagogen Alban Knecht zum Gespräch.



Weitere Folgen aus dieser Sendereihe

eingSCHENKt

Die Denkfabriken der ...
12.05.2016 | 27min

eingSCHENKt

Mythen und Fakten zur...
14.04.2016 | 28min

eingSCHENKt

Vom Unbehagen an der ...
17.03.2016 | 31min

eingSCHENKt

18.02.2016 | 25min

eingSCHENKt

Ich bin meine Geschichte
21.01.2016 | 29min